Posts

Es werden Posts vom Juli, 2017 angezeigt.

Kurztrip | Zwischenstopp in Kopenhagen

Bild
Wenn man frisch aus Island in Kopenhagen eintrifft, können einen die gängigen Preise für Essen und Getränke erst mal nicht wirklich schocken. Im Gegenteil! Uns erschien Kopenhagen geradezu günstig. Auf die allgegenwärtigen Hotdog-Stände trifft dieses auch tatsächlich zu. Wenn man dann allerdings in einem Restaurant für 2 wirklich leckere Smørrebrød und zwei kleine Getränke 50,00€ auf den Tisch legt, hat sich das mit dem "günstig" auch ganz schnell erledigt. Vielleicht hätte man stutzig werden sollen, dass nirgendwo Preise zu sehen waren...
Aber auch mit dem teuersten Butterbrot der Welt im Magen, hat uns dies den Aufenthalt in der Hauptstadt Dänemarks keineswegs vermiest. Ganz im Gegenteil. Ich hatte im Vorfeld nicht allzu viel über Kopenhagen recherchiert und war daher anfangs doch ziemlich erstaunt wie viele Kanäle es dort gibt und ich war mir gar nicht mehr so sicher, ob wir versehentlich nicht doch in Amsterdam gelandet sind. Ich liebe es, wenn Städte am Wasser liegen u…

Urlaub auf Island | Der Süden

Bild
Wir sind inzwischen auf unserer Zielgeraden angekommen und dort gelandet, wohin es wohl jeden Island-Neuling verschlägt: die Südküste. Wer im Internet nach den beliebtesten Sehenswürdigkeiten Islands googelt, wird auf beeindruckende Wasserfälle, schwarze Strände, grüne Hügel, Gletscher sowie die hier bereits erwähnte Gletscherlagune stoßen. Diese sind allesamt an der Südküste zwischen Reykjavik und Höfn zu finden. Das ist sicherlich auch der Grund, warum sich hier im Süden die meisten Touristen tummeln. Gerade wer sich nur kurz auf Island aufhält wird sich sicherlich neben dem Golden Circle diese Gegend nicht entgehen lassen wollen. Ich will nicht behaupten, dass der Norden in der Hauptsaison leer ist, aber im Süden sind die Menschenansammlungen gerade auch durch die Kurzurlauber doch um einiges größer.

Bei unserer Ankunft in Vík haben wir gleich als erstes den schwarzen Strand Reynisfjara besucht. Die ganzen Warnschilder sollten übrigens unbedingt ernst genommen werden! Die Strömung…

Urlaub auf Island | Eisland

Bild
Der nächste Morgen war leider noch genauso wolkenverhangen, wie der vorherige Tag. Damit mussten wir uns nun arrangieren. Einerseits mag ich nebeliges Wetter, aber wenn man nur kurz an einem Ort ist, weiß ich eine gute Aussicht bei schönem Wetter durchaus zu schätzen. Auf die Gletscherlagune Jökulsárlón hatte ich mich schon sehr gefreut. Aber meine Vorfreude wurde von dem Bild, dass sich uns darbot doch ziemlich getrübt. Die Wolken hatten sich regelrecht an den Berghängen festgekrallt und immer wieder gab es kleinere Regenschauer. Normalerweise sind wir auf unseren Reisen immer ziemliche Glückspilze, aber an diesem Tag schien dies ein Ende zu haben.


Als wir aber dann bei der Lagune ankamen, waren alle Zweifel weggeblasen. Die Eisberge schimmerten sogar bei grauem Himmel bläulich und auch wenn die Sicht natürlich nicht so klar war wie ich es mir gewünscht habe,  war der Anblick einfach großartig!






Die Meinungen, ob sich eine Fahrt mit dem Boot auf der Gletscherlagune lohnen würde ging…