Posts

Es werden Posts vom Juni, 2014 angezeigt.

Urlaub in Kanada | Lake Louise und Banff

Bild
Bevor wir nach Banff gefahren sind, haben wir einen letzten Zwischenstopp in Lake Louise eingelegt. Der Ort heißt genau so wie der dazugehörige See und aufgrund der mir bis dato bekannten Bilder wie zum Beispiel hier war ich auch entsprechend auf eine atemberaubende Landschaft eingestellt. Doch wie ich bereits befürchtet hatte wartete auf uns kein türkiser See, sondern eine fast noch komplett geschlossene, mit Schnee bedeckte Eisfläche. Aber in einer Hinsicht wurde meine Erwartung erfüllt: selbst unter der Schneedecke ist die Landschaft atemberaubend schön!






Unsere Unterkunft in Banff hatten wir bereits von Revelstoke aus vorgebucht. Wir hatten geplant 3 Tage dort zu bleiben und da Banff nicht gerade ein billiges Pflaster ist wollten wir nicht bei sämtlichen Motels und Hotels vor Ort die Preise vergleichen. Wir waren im Banff Rocky Mountain Resort. Die teilweise schlechten Kritiken kann ich absolut nicht nachvollziehen. Unser Zimmer war stets sauber und auch das Personal fand ich sehr…

Der Beobachter

Bild
Mein zweites Urlaubsbuch war "Der Beobachter" von Charlotte Link. In diesem Buch geht es um eine Mordserie an alleinstehenden Frauen, die aber auf den ersten Blick keinen Zusammenhang ergeben. Da die Morde ziemlich grausam begannen wurden, sucht die Polizei nach einem rachsüchtigen, Frauen hassenden Mann und schießt sich dabei auf den wundersamen Kautz Samson ein, der den ganzen Tag damit verbringt, Frauen zu beobachten und hierüber auch akribisch Tagebuch führt.

Die Geschichte ist einigermaßen spannend und ich habe doch ziemlich lange mit meiner Vermutung falsch gelegen. Trotzdem  hat mich die Geschichte nicht wirklich begeistert. Ich bin mit den Figuren nie so richtig warm geworden und auch die Auflösung ist meiner Meinung nach ziemlich unglaubwürdig. Ich werde in diesem Leben wohl nicht mehr begreifen, warum immer wieder ein Täter aus der Wundertüte gezaubert werden muss, den vorab niemand auf der Rechnung hatte. Das mag ja hin und wieder wirklich spannend sein, aber lei…

Urlaub in Kanada | Von Vancouver zu den Rocky Mountains

Bild
Unsere Urlaubsplanung ist in den letzten Jahren immer gleich abgelaufen: wir wissen in welcher Stadt wir ankommen, wir wissen von wo aus wir wieder nach Hause fliegen, das Auto ist geordert und für gewöhnlich haben wir auch unsere erste Unterkunft gebucht. Der Rest wird vor Ort organisiert. Ich kenne durchaus Leute, die diese Art zu reisen wahnsinnig machen würde. Mir hingegen gefällt der Gedanke einfach drauf los zu fahren und ein schönes Plätzchen für die Nacht zu suchen. 

Wir hatten unsere Route lediglich dahin gehendgeplant, dass wir zuerst nach Banff und von dort weiter nach Jasper fahren. Den Tipp hatte ich in einem Forum aufgeschnappt. Bei der Süd-Nord-Route hat man stets die Sonne im Rücken und somit eine bessere Sicht auf die Landschaft. Im Nachhinein kann ich das nur bestätigen. Außerdem haben wir mit dem Start von Vancouver Richtung Osten statt Richtung Norden schon die schlimmste Strecke hinter uns: die durch Vancouver East Hastings. Auch die schönste Stadt der Welt hat i…

Fußball-Snack: Käse-Nachos mit Gemüse

Bild
Während unseres Kanada-Urlaubs hatten wir die Gelegenheit eines der wichtigsten Sportereignisse Nordamerikas live im Fernsehen zu verfolgen: die Playoffs des Stanley Cups. Unglücklicherweise waren bereits alle kanadischen Mannschaften bis auf Montréal ausgeschieden, aber somit war zumindest gleich klar, welchem Team man hier die Daumen zu drücken hat ;-)

Während also Montréal gegen Bosten alles gab und am Ende auch gewonnen hat, haben wir die besten Nachos serviert bekommen. Und da Nachos ja nun nicht so schwer zu zubereiten sind, habe ich diese für uns zu Hause zu unserem wichtigen Sportereignis nachgemacht. Und so haben wir nicht nur das Eröffnugsspiel, sondern auch einen sehr leckeren Snack genossen.

Hierfür habe ich erst die Nachos mit Käse überbacken. Anschließend einfach Mais, klein geschnittene Paprika, Oliven und Frühlingszwiebeln darüber streuen. Dazu gab es Sour Cream und selbst gemachte Guacamole.

Einfacher geht es kaum :-)

Nutella-Eis

Bild
Was tut man, wenn es draußen fast unerträglich heiß ist, dass man das heimische kühle Wohnzimmer nicht mehr verlassen möchte, aber trotzdem große Lust auf Eis verspürt? Ja, richtig: Eis selber machen! Leider war meine heimische Zutatenauswahl nicht allzu riesig, aber für dieses Rezept hat es gereicht.

Das Ergebnis war ganz ausgezeichnet. Sehr lecker und total cremig und wirklich ganz einfach zuzubereiten. Ich bin begeistert :-)

Unterwegs in Bremen | Ein Nachmittag mit Pablo

Bild
Als sich am Sonntagnachmittag in Bremen der Himmel verdunkelte war schnell klar: der geplante Ausflug in den Bürgerpark fällt buchstäblich ins Wasser. In so einem Fall ist es immer gut einen Plan B in der Hinterhand zu haben. Ich wollte eh noch in die aktuelle Picasso-Ausstellung in der Bremer Kunsthalle und bei dem Wolkenbruch hatte ich ein gutes Argument auf meiner Seite! Zum Glück ist mein Besuch aus Berlin auch immer für einen Museumsbesuch oder wie in diesem Fall eine Kunstausstellung immer zu haben.


Ich war vor einigen Jahren im Picasso-Museum in Barcelona und war von der Vielfalt der Kunststile die Picasso beherrschte schwer beeindruckt. Die Ausstellung in Bremen hat sich auf die Geschichte eines Bildes beschränkt, dass in der Dauerausstellung stets zu sehen ist: "das Mädchen mit dem Pferdeschwanz" oder anders gesagt "Sylvette".

Was mich auch bei dieser Ausstellung wieder sehr beeindruckt hat waren die sehr unterschiedlichen Stilrichtungen. Picasso kann so …

Urlaub in Kanada | Der Stanley Park oder Vancouvers grüne Seite

Bild
Hier folgt also nun der Grund, warum wir immer wieder im Buchan-Hotel absteigen: der Stanley Park!

Der Stanley Park ist unser Lieblingsort in Vancouver und ganz besonders die Lost Lagoon.  Es klingt vielleicht ein wenig bescheuert, aber ich fange tatsächlich unwillkürlich an zu grinsen, sobald der See in meinem Sichtfeld auftaucht und wenn  man mich lassen würde, würde ich mich glatt hier am Ufer auf den Boden schmeißen und versuchen die Welt zu umarmen. Zum Glück kann ich mich stets beherrschen diesem Drang nicht nachzugeben, aber in Gedanken kann mir das ja zum Glück keiner verbieten. Ich könnte stundenlang am Ufer stehen und den Enten, Gänsen und Schwänen zusehen. Bei schönem Wetter sonnen sich die Schildkröten auf den Steinen und zum Abend hin tauchen auch vereinzelt ein paar Waschbären auf. Ein kleines Naturparadies und das quasi mitten in der Stadt.






Es lohnt sich aber nicht nur ein Spaziergang um die Lost Lagoon. Im östlichen Teil des Parks befinden sich außerdem die Totem Pol…